Eine neue Heimat für Joggili

25.8Der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Wolf MdL hat Wort gehalten und für das Geißböcklein der Familie Mess aus Blumberg-Aselfingen eine neue Bleibe gefunden. „Joggili ist nun auf dem Risiberg zu Hause," freut sich Guido Wolf MdL über die erfolgreiche Rettung des Böckleins und richtet seinen Dank an Familie Hermann, die dem Böcklein spontan Asyl gewährt haben.

 

 

 

„Die Hermanns betreiben auf dem Risiberg den Landgasthof „Waldeck" mit angeschlossenem Streichelzoo. Der ideale Platz für einen so anhängliches Tier, wie es Joggili ist," befindet Guido Wolf MdL. „Sie werden sehen, mein Böcklein wird hier zum Besuchermagnet," so Wolf augenzwinkernd in Richtung Hans-Dieter Hermann.

Auch Familie Mess war über die von Guido Wolf MdL gefundene Lösung überglücklich. „Hier in dieser traumhaften Umgebung und in Gesellschaft der anderen Geißen wird es Joggili gut haben. Dieses Tier lag uns aufgrund seines freundlichen Wesens in besonderer Weise am Herzen. Es war Schicksal, dass Guido Wolf gerade in dem Moment auf unserem Hof war, als Joggili aus seinem Gehege ausgebüchst ist," erklärt Hans-Peter Mess aus Blumberg-Aselfingen, der nach eigener Aussage nie Zweifel daran hatte, dass Guido Wolf MdL Wort hält und das Tier holt. Auch Hans-Dieter Hermann schloss das Böcklein sofort ins Herz und freute sich über den meckernden Familienzuwachs. „Hier kommen wir gerne wieder her, um Joggili zu besuchen," sagt Angelika Mess zu. Auch Guido Wolf MdL wird nun öfter auf dem Risiberg zu sehen sein und entschied spontan einmal im Jahr mit allen gemeinsam ein „Bockfest" zu feiern.

Neckarquelle, vom 25.8.2011